Suchbegriff eingeben:
Wir helfen gerne: Mo-Fr 15-19 Uhr, Sa 10-18 Uhr: +49 2244 9218 38 oder E-Mail schreiben
Kostenlose Lieferung
ab einem Bestellwert von 69 €

Rebsorte Lemberger

Blaufränkisch / Blauer Limberger

Exemplarische Darstellung rote Rebsorte

Beschreibung & Anbau

Der Lemberger, auch Blaufränkisch oder Blauer Limberger genannt, ist eine rote Rebsorte, die aus der Untersteiermark stammt. Im 18. Jahrhundert ist diese Sorte erstmals in Österreich nachweisbar und taucht erst danach in Deutschland auf. Seit Jahren lässt sich eine langsame, aber stetige Zunahme der Rebfläche beobachten. In den 1980ern waren nur 400-500 Hektar mit dieser Sorte bestockt. Derzeit beträgt seine Rebfläche circa 1.900 Hektar. Lemberger wird heutzutage fast ausschließlich in Württemberg mit einem Anteil von 15% angebaut und gilt somit als Klassiker der Rebsorten dieser Region. Auch wenn er als früh austreibende Sorte immer von Spätfrost gefährdet ist, bevorzugt er eher milde klimatische Verhältnisse. Aus den Trauben lassen sich, je nach Erntezeit, verschiedene Weine herstellen – leichte und fruchtige, genauso wie tanninreiche, kräftige und charaktervolle Rotweine. Es gibt Verschnitte mit vielen anderen Sorten wie Cabernet Sauvignon, Merlot oder Spätburgunder. Der Lemberger hilft diesen Weinen dann durch seine Fruchtigkeit zu deutlich mehr Komplexität.

Geschmack & Genuss

Die dunklen Rotweine der Lemberger-Reben haben ein nach Waldbeeren und Kirschen geprägtes Bouquet mit einer feinen Säure. Der Geschmack reicht außerdem von Banane über Minze bis hin zu zimtigen Aromen. Ein sortenreiner Lemberger eignet sich hervorragend zu Wildgerichten und pikanten Käsesorten.


Weine mit Lemberger

Edle Tropfen mit der Rebsorte


Mehr rote Rebsorten

Diese Sorten könnten Sie ebenfalls interessieren

Alle roten Rebsorten