Suchbegriff eingeben:
Wir helfen gerne: Mo-Fr 15-19 Uhr, Sa 10-18 Uhr: +49 2244 9218 38 oder E-Mail schreiben
Kostenlose Lieferung
ab einem Bestellwert von 69 €

Rebsorte Molinara

Der Verschnittpartner aus Norditalien

Exemplarische Darstellung rote Rebsorte

Beschreibung & Anbau

Die rote Rebsorte Molinara wird fast ausschließlich in der Lombardei und in Venetien kultivert. Es wurde in den 1990er Jahren eine bestockte Rebfläche von 1.631 Hektar erhoben. Ein Großteil davon befindet sich in der Nähe des Gardasees. Synonyme für die Sorte sind Breppon, Molinara Ciara, Molinara Rada und Rossanella. Der Name bedeutet im Deutschen Mühle und spielt darauf an, dass die Beeren so aussehen, als seien sie mit Mehl bestäubt. Die Reife findet circa 40 Tage nach dem Gutedel statt und gilt aus diesem Grund als sehr spät reifend.

Geschmack & Genuss

Die Rotweine der Rebsorte sind säurereich und fruchtig. Sie verfügen über wenig Farbe und werden meist im Verschnitt mit anderen Rebsorten verwendet. Grappa aus Trauben schmeckt fruchtig und leicht herb.


Mehr rote Rebsorten

Diese Sorten könnten Sie ebenfalls interessieren

Alle roten Rebsorten