Suchbegriff eingeben:
Wir helfen gerne: Mo-Fr 15-19 Uhr, Sa 10-18 Uhr: +49 2244 9218 38 oder E-Mail schreiben
Kostenlose Lieferung
ab einem Bestellwert von 69 €

Rebsorte Portugieser

Blauer Portugieser

Exemplarische Darstellung rote Rebsorte

Beschreibung & Anbau

Der rote Portugieser-Wein ist bereits im Frühjahr trinkbar. Er stellt (nach dem Spätburgunder und dem Dornfelder) die drittwichtigste Rotweinrebesorte in Deutschland dar. Auch in Österreich belegt er Platz 3 der roten Rebsorten. Ungefähr 3% der deutschen Rebfläche, das sind ca. 3.000 Hektar, sind mit dieser Sorte bestockt. Die Rebe wird auch Blauer Portugieser genannt, stammt vermutlich aus Portugal. Er verbreitete sich vor dort aus rasch nach Ungarn, Slowenien und Kroatien. 1840 kam er dann nach Deutschland. Portugieser-Reben findet man vor allem in der Pfalz und Rheinhessen, aber auch in Württemberg und an der Ahr. Die Sorte ist eine Kreuzung von der Blauen Zimmeltraube und dem Grünen Silvaner.

Geschmack & Genuss

Der Geschmack ist sehr vollmundig und angenehm. Er duftet und schmeckt nach Beeren wie Himbeere, Brombeere oder Erdbeere. Es lassen sich auch Aromen von Kirsche, Estragon und Salmiak erkennen. Dieser Rotwein passt zu vielen Gerichten.


Weine mit Portugieser

Edle Tropfen mit der Rebsorte


Mehr rote Rebsorten

Diese Sorten könnten Sie ebenfalls interessieren

Alle roten Rebsorten