Suchbegriff eingeben:
Wir helfen gerne: Mo-Fr 15-19 Uhr, Sa 10-18 Uhr: +49 2244 9218 38 oder E-Mail schreiben
Kostenlose Lieferung
ab einem Bestellwert von 69 €

Rebsorte Refosco

Terrano

Exemplarische Darstellung rote Rebsorte

Beschreibung & Anbau

Die rote autochthone Rebsorte Refosco wird vor allem in den italienischen Provinzen Friaul-Julisch Venetien und in Istrien kultiviert. Es gibt außerdem Bestände in Kalifornien, sowie Australien. Schon im Jahre 1409 wurde Refosco erwähnt und ist deshalb eine der ältesten italienischen Rebsorten. Die Rebe gibt es in verschiedenen Varietäten: Terrano und Refosco dal Peduncolo Rosso. Die erste Variante wird vor allem in Slowenien und Kroatien angebaut, die zweite gilt als die beste Varietät und wird überwiegend in Friaul kultiviert. Aus genetischer Sicht lässt sich sagen, dass diese rote Rebsorte ein Nachfahre des Marzemino ist. Demnach ist die auch verwandt mir den Sorten Teroldego, Corvina Veronese und mit der bekannten Rodinella-Rebe. Refosco wird meistens reinsortig ausgebaut.

Geschmack & Genuss

Refosco-Rotwein hat eine tiefdunkle Farbe und einen kernigen und kraftvollen Geschmack. Kommt der Wein aus dem slowenischen Karst, so kann er auch mineralische Anklänge haben. Das Bouquet ist sehr fruchtbetont und kann Aromen von Pflaume, Himbeere, frischen Feigen, Mandeln und Veilchen haben.


Mehr rote Rebsorten

Diese Sorten könnten Sie ebenfalls interessieren

Alle roten Rebsorten