Suchbegriff eingeben:
Wir helfen gerne: Mo-Fr 15-19 Uhr, Sa 10-18 Uhr: +49 2244 9218 38 oder E-Mail schreiben
Kostenlose Lieferung
ab einem Bestellwert von 69 €

Rebsorte Rondinella

Der perfekte Partner für Rotweine

Exemplarische Darstellung rote Rebsorte

Beschreibung & Anbau

Rondinella ist eine rote Rebsorte, die in den italienischen Weinanbaugebieten Veneto und Lombardei angebaut wird. In Italien betrug die Rebfläche im Jahre 2010 2.479 Hektar. Kleine Bestände gibt es in Argentinien, Brasilien und Australien. Die weltweite Rebfläche dieser Sorte beträgt 2.481 Hektar. Die Sorte ist relativ jung, sie wurde im Jahre 1882 erstmals erwähnt. Wahrscheinlich ist der Rotwein durch eine natürliche Kreuzung von Corvina Veronese und einer unbekannten Sorte entstanden. Es lässt sich eine genetische Nähe zu den Sorten Oseleta, Corvina Veronese, Garganega, Dindarella und Pelara erkennen. Sie wird als Verschnittpartner genutzt und kommt in den Rotweinen Valpolicella, Bardolino, Amarone und Recioto vor. Rondinella wird nicht reinsortig ausgebaut, da ihr dafür der eigenständige Charakter fehlt. Die Beeren reifen sehr spät im Oktober circa 35 Tage nach dem Gutedel.

Geschmack & Genuss

Rondinella wird selten sortenrein ausgebaut. Die Rotweine sind säurebetont und schmecken nach Kirsche.


Weine mit Rondinella

Edle Tropfen mit der Rebsorte


Mehr rote Rebsorten

Diese Sorten könnten Sie ebenfalls interessieren

Alle roten Rebsorten