Suchbegriff eingeben:
Wir helfen gerne: Mo-Fr 15-19 Uhr, Sa 10-18 Uhr: +49 2244 9218 38 oder E-Mail schreiben
Kostenlose Lieferung
ab einem Bestellwert von 69 €

Rebsorte Carménère

Grande Vidure

Exemplarische Darstellung rote Rebsorte

Beschreibung & Anbau

Carménère ist eine rote Rebsorte, die auch Grande Vidure genannt wird. Ursprünglich stammt sie aus dem französischen Bordeaux, wo sie bis Mitte des 19. Jahrhunderts sehr angebaut wurde. Bis heute ist sie eine der sechs Sorten, die für rote Weine im Bordeaux verwendet werden dürfen. Nach dem Reblausbefall im 19. Jahrhundert verschwand sie fast vollständig aus Frankreich. Die Rebsorte wird in Chile, Italien, Australien und Neuseeland angebaut. Es gibt außerdem minimale Bestände von 0,07 Hektar in der Schweiz (Stand 2009). Aufgrund der Tatsache, dass Chile reblausfrei ist, stellt dieses Land die überwiegend die neue Heimat der alten Carménère-Sorte dar. Dort überlebten nach der Ausrottung in Europa die einzigen Reben. Carménère ist eine natürliche Kreuzung der Sorten Gros Cabernet und Cabernet Franc. Die Reifung der Trauben findet zwei Wochen nach der des Gutedel statt. Der Ausbau erfolgt größtenteils reinsortig.

Geschmack & Genuss

Der tanninarme Carménère-Rotwein ist dunkel und süffig. Er hat wenig Säure und ist herb im Geschmack. Er schmeckt nach Aromen wie Schokolade, Tabak und Leder und hat gleichzeitig ein beeriges Aroma. Auch wenn Carménère häufig mit Merlot verwechselt wird – der Geschmack gilt als gehaltvoller.


Weine mit Carménère

Edle Tropfen mit der Rebsorte


Mehr rote Rebsorten

Diese Sorten könnten Sie ebenfalls interessieren

Alle roten Rebsorten