Suchbegriff eingeben:
Wir helfen gerne: Mo-Fr 15-19 Uhr, Sa 10-18 Uhr: +49 2244 9218 38 oder E-Mail schreiben
Kostenlose Lieferung
ab einem Bestellwert von 69 €

Frankreich

Der zweitgrößte Weinerzeuger weltweit

Weinland Frankreich

Geschichte

Die Tradition des französischen Weinbaus geht zurück in die Zeit 600 v. Chr. Zu dieser Zeit riefen Phokäer, das waren griechische Einwanderer, in Gallien das heutige Marseille ins Leben und bauten ihre eigenen Rebsorten für den Eigenbedarf an. In Südfrankreich kam ab 200 v. Chr. dann der Wein in Umlauf und wurde von den Römern bis nach Rom gebracht. Kirchen und Klöster waren im Mittelalter dafür verantwortlich, dass der Weinbau in Frankreich immer weiter vorangetrieben wurde. Die Mönche waren in Bezug auf Anbau und Herstellung von Wein sehr gut ausgebildet und veredelten die jeweiligen Techniken. Im 17. und 18. Jahrhundert wurde sehr viel mit französischen Weinen gehandelt. Davon profitierten vor allem Regionen wie die Loire oder Bordeaux, da diese am Meer liegen und der Transport übers Wasser sehr vorteilhaft und schnell ist. Der Weinbau erlitt in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts einen erheblichen Rückschlag. Fast alle Reben wurden von der Reblaus befallen und mussten deshalb vernichtet und neu bestockt werden. Seit der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg erlebte die französische Weinindustrie wieder einen Aufschwung. Heutzutage ist Frankreich aus qualitativer und quantitativer Sicht eines der bedeutendsten, sowie bekanntesten Weinbaugebiete der Welt.

Zahlen

Frankreich ist nach Italien der zweitgrößte Weinerzeuger weltweit. 144.000 Weinbaubetriebe kultivieren 867.400 Hektar Weinreben. Weine aus Frankreich sind weltweit sehr geschätzt, weshalb jedes Jahr rund 45,6 Millionen Hektoliter französischer Wein hergestellt werden.

Anbaugebiete & klimatische Bedingungen

In beinahe jedem der 95 Departements in Frankreich wird Wein erzeugt. Die Reben stehen in der nördlichen Champagne, in Jura, das geprägt ist von rauem Kalksteingebirge, sowie in den mediterranen Gefilden der Provence. Die Regionen Bordeaux, Champagne, Burgund, Elsass, Rhône und die Gebiete an der Loire sind bekannt für absolute Qualitätsweine. Durch die ganz unterschiedlichen Böden und Klimazonen entsteht eine große Vielfalt an französischen Weinen.

Rebsorten

Der Anteil an roten Reben beträgt 73%. Sie sind also besonders begehrt. Merlot, Grenache, Syrah und Cabernet Sauvignon werden am häufigsten von den Winzern angebaut. Französische Weißweine entstehen häufig aus den Rebsorten Chardonnay oder Trebbiano.

Noch mehr erfahren

Diese Weinländer könnten Sie ebenfalls interessieren

Argentinien

Argentinien

Das bedeutendste Weinbauland Südamerikas

zum Weinland Argentinien
Italien

Italien

Das Land mit der größten bestockten Rebfläche der Welt

zum Weinland Italien
Slowenien

Slowenien

Das bedeutendste Weinbauland Osteuropas

zum Weinland Slowenien
Alle Weinregionen