Wir helfen gerne: Do-Fr 15-19 Uhr, Sa 9-18 Uhr: +49 2244 9218 38 oder E-Mail schreiben
Kostenlose Lieferung
ab einem Bestellwert von 69 €
Weinlaube Logo
Versandkostenfrei
ab 69 € Bestellwert
Suchbegriff eingeben:
 

Penfolds



Über den Winzer

Mitte des 19. Jahrhunderts verließ der junge Mediziner Dr. Christopher Rawson Penfold England in Richtung Australien. Er nahm auch Rebstöcke mit, denn er glaubte an die gesundheitsfördernde Wirkung von Rotwein für seine Patienten. Die ersten Reben pflanzte er 1844 in Magill bei Adelaide. Gut hundert Jahre später war das Weingut bereits über 80 ha groß und vom Familienbetrieb zu einer Gesellschaft gewachsen. Max Schubert, der damals kreativste Kellermeister der südlichen Hemisphäre, sollte dem gesamten australischen Weinbau ein neues Gesicht verleihen. Zu Beginn der 1950er Jahre bereiste er Europa, speziell die Weinregionen Rhone und Bordeaux, Von dieser Tour brachte er die Vision mit, in Australien Weine zu keltern, die großen europäischen Weinen in Komplexität und Langlebigkeit ebenbürtig sind. In der Folge schuf er die Weine, die Penfolds in aller Welt berühmt machen sollten. Der Grange und die BIN-Serie bewiesen, dass es möglich ist, auf australischem Terroir absolute Spitzengewächse zu produzieren. Penfolds besitzt heute Weinberge in allen relevanten australischen Weinregionen, beispielsweise in Coonawarra, den Adelaide Hills und im Barossa Valley.


Webseite: www.penfolds.com

Penfolds
Penfolds
Penfolds
Penfolds
Penfolds



Zahlen, Daten & Fakten


Jahresproduktion: 1.400 000 Flaschen | Anbaufläche: 2.000 Hektar
angebaute Rebotsorten: Cabernet Sauvignon, Grenache, Riesling, Sangiovese, Shiraz, Spätburgunder, Viognier


Anbaufläche


Penfolds ist heute Vorreiter für den australischen Weinbau in Sachen Qualität und Stilistik. Nach seiner Rückkehr aus Europa 1951 experimentiert Max Schubert bei Penfolds mit niedrigsten Erträgen und schonenden Ausbaumethoden, um einen Wein zu schaffen, der so vielschichtig und entwicklungsfähig war wie ein europäisches Top-Gewächs. Doch erst der 1955er Jahrgang sollte den Durchbruch bringen. »Ein berühmter Wein, ein Wendepunkt«, schrieb Michael Broadbent über den 1955er Grange. 1962 wurde er auf der Sydney Wein Show angestellt, wo er seine erste Goldmedaille erhielt. Über 170 sollten folgen – eine beispiellose Erfolgsgeschichte. Der Grange gilt seitdem als der erste und »einzige wahre Grand Cru der südlichen Hemisphäre.