Wir helfen gerne: Mo-Fr 15-19 Uhr, Sa 10-18 Uhr: +49 2244 9218 38 oder E-Mail schreiben
Kostenlose Lieferung
ab einem Bestellwert von 69 €
Versandkostenfrei
ab 69 € Bestellwert
Suchbegriff eingeben:
 

Koelfontein



Über den Winzer

Koelfontain ist eigentlich ein großer Bauernhof, bei dem der Obstanbau im Mittelpunkt steht. Die Früchte werden lokal vertrieben und in zahlreiche ausländische Märkte exportiert. Weintrauben werden in kleinem Maßstab angebaut. Die preisgekrönten Weine, die daraus hergestellt werden, vermarktet man unter der eigenen Marke "Koelfontein". Gerade durch sie wurde aber in jüngster Zeit der Ruf von Koelfontein begründet, zumal das Gut auch einer der wenigen Farmen im Bezirk Ceres ist, der Weintrauben anbaut und Wein produziert. Das Weinlabel "Koelfontein" wurde 2002 ins Leben gerufen und erhielt seitdem zahlreiche Auszeichnungen.

 

 


Webseite: koelfontein.co.za


Zahlen, Daten & Fakten


Jahresproduktion: | Anbaufläche: 600 Hektar
angebaute Rebotsorten: Cabernet Sauvignon, Chardonnay, Colombard, Merlot, Shiraz


Anbaufläche


In den Anfängen von Koelfontain wurden Weintrauben zur Destillation zu Schnaps angebaut - zunächst für den privaten Verbrauch und medizinische Zwecke der Familie, aber schließlich auch kommerziell. Viele Jahre lang lieferte Besitzer Francois Conradie seine Colombard-Trauben an eine Genossenschaft in Wolseley. Die Weine aus diesen Trauben waren aber so gut, dass Conradie etwas Chardonnay pflanzte, als die Sorte in den späten achtziger Jahren in das Land kam. Der Jungfernjahrgang war ein großer Erfolg und erhielt eine Gold-Medaille bei einem bedeutenden Wettbewerb, was dazu führte, dass Ceres eine Weinregion wurde. Nach diesem Erfolg wurden auch andere Sorten auf Koelfontein gepflanzt – Merlot, Cabernet Sauvignon und Shiraz.